10. Dezember 2022

Neue Gesichter am Schulzentrum Stetten

In diesem Schuljahr begrüßt das Schulzentrum Stetten viele neue Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement Schülerschaft wie Kollegium bereichern und eine gute Unterrichtsversorgung im laufenden Schuljahr sicherstellen.

In der Grundschule hat Maria Fröhlich aus Sigmaringen nach erfolgreicher Beendigung ihres Referendariats ihre Arbeit als Klassenlehrerin der 3b aufgenommen. Sie legt vor allem Wert auf ein angenehmes Klassenklima, das die Schüler gerne zur Schule kommen lässt. Privat engagiert sie sich seit vielen Jahren als Jugendleiterin beim Deutschen Alpenverein.

Annika Gscheidle aus Stetten a.k.M. ist ebenfalls als Referendarin überwiegend in Klasse 3 eingesetzt und freut sich darüber, dass sie die Liebe zum Heimatort mit den hiesigen Grundschüler*innen teilt.

Renate Biselli aus Leibertingen ist Grund- und Hauptschullehrerin und Klassenlehrerin der 3a. Ihr ist es wichtig, die Kinder für die Tier- und Pflanzenwelt in der eigenen Heimat zu begeistern.

Schon im letzten Schuljahr hat Annika Löffler aus Stetten nach erfolgreicher Beendigung des Referendariates ihre Lehrtätigkeit als Grundschullehrerin am Schulzentrum aufgenommen. Ihr liegt es als Klassenlehrerin der 4a besonders am Herzen, bei ihren Schützlingen die Freude am Lernen, Lesen und die Naturverbundenheit zu wecken.

In der Gemeinschaftsschule wurde Annette Karsten nach erfolgreicher Beendigung ihres Referendariats als Real- und Hauptschullehrerin eingestellt. Sie ist Lerngruppenbegleiterin der 8.2 und wohnt seit diesem Schuljahr auch in Stetten a.k.M. Neben ihrer Lehrtätigkeit ist sie zuständig für digitale Bildung, die Koordination der Ipads im Unterricht und die Weiterentwicklung digitaler Unterrichtsgestaltung. Neben ihrer Lehrtätigkeit gibt sie Tanzkurse für modern dance in Albstadt.

Neu an der GMS ist Realschullehrer Mihael Sim aus Sigmaringen, der letztes Schuljahr an der Liebfrauenschule sein Referendariat erfolgreich beendet hat. Er ist Lerngruppenbegleiter der LG 7.1 und für die Netzwerk-Administration der Schule verantwortlich. Hobbymäßig spielt er leidenschaftlich gern Volleyball.

Realschullehrerin Ina Christlbauer, die in diesem Jahr abgeordnet von der Grafen-von-Zimmern-Realschule Meßkirch an der GMS unterrichtet, ist Lerngruppenbegleiterin der 7.2. Hobbymäßig betreibt sie Badminton und Fitness.

Jessica Zwick aus Veringenstadt ist bereits im letzten Schuljahr nach ihrem Referendariat an der GMS als Lehrkraft für Werkreal, Real- und Hauptschule eingestellt worden. Sie ist Lerngruppenbegleiterin der LG 8.1 und als BO-Beauftragte zuständig für die Planung und Koordinierung der Berufsorientierung an der Gemeinschaftsschule.

Andrea Ruda aus Stetten kommt nach einem Jahr Abordnung in Sigmaringen an die GMS zurück und ist überwiegend als Fachlehrerin für Sport und Katholische Religion eingesetzt. Sie engagiert sich für die weitere Entwicklung des Schulzentrums als zertifizierte Schule mit bewegungserzieherischem Schwerpunkt. Als Trainerin im Fitness- und Gesundheitszentrum stärkt sie die Kooperation im Neigungssport zwischen Schule und Verein. Außerschulisch geht sie ihrer Tätigkeit als Gemeinderätin in Stetten nach.

Für das Fach Musik kam bereits im letzten Schuljahr Ilona Nóbik-Scheel neu an die GMS. Sie ist in Ungarn geboren, hat 2009 an den Universitäten Pécs und in Tübingen Fächern Musik und Philosophie/Ethik studiert und ist nebenberuflich als Organistin tätig.

Leonie Baier erteilt an der GMS ebenfalls schon seit einem Jahr Unterricht in der Sekundarstufe. Sie ist Gymnasiallehrerin für Französisch und engagiert sich für den Aufbau eines Schüleraustausches mit einer französischen Schule.

Tina Wolfram aus Stetten a.k.M. verstärkt das GMS-Team seit Juni 2020. Die Grund, Haupt- und Realschullehrerin wechselte nach der Elternzeit von der Gemeinschaftsschule in Mengen an das Schulzentrum. Als Fachlehrerin ist sie sowohl in der Grundschule für kath. Religion als auch in der Sekundarstufe für die Fächer Mathematik, AES, BNT eingesetzt.

Realschullehrerin Carolin Nipp aus Krauchenwies ist nach einer mehrjährigen Pause wieder zurück an der GMS und unterrichtet die Fächer Mathematik und AES. Ihr ist es wichtig, den Lernpartnern Alltagskompetenzen für ihr zukünftiges Leben an die Hand zu geben.

Im Bereich Inklusion betreuen in diesem Jahr zwei Lehrkräfte, die ebenfalls schon am Schulzentrum unterrichtet hatten, Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Dorothea Asal aus Bisingen, die Sprach- und Lernbehindertenpädagogik studiert hat, ist in der Grundschule in den Klassen 1, 3 und 4 eingesetzt sowie in der Sekundarstufe in Lerngruppe 6, 7 und 9.

Sonderpädagoge Michael Cafetzakis aus Sigmaringen ist zuständig für die Inklusion in Lerngruppe 5.1.

Die Qualität einer guten Schule bemisst sich neben einer optimalen Unterrichtsversorgung auch an einer gut ausgebauten Schulsozialarbeit, die für bedürftige Kinder eine Anlaufstelle bietet und flankierende Maßnahmen für den Schulerfolg bieten kann. Tobias Buck, Leiter der Schulsozialarbeit am Schulzentrum Stetten, kann in diesem Schuljahr auf zusätzliche Kräfte in seinem Team zurückgreifen: Emely Tiefenbach aus Ort und Lara Reise aus Ort unterstützen ihn bis nächstes Jahr im Ganztages-Angebot der Grundschule und sind verantwortlich für den Treffpunkt Kubus, der Pausenaktivitäten und Begegnungszeiten für die GMS-Schüler anbietet.

Leonhard Löffler aus Stetten a.k.M. studiert derzeit soziale Arbeit, Netzwerk- und Sozialraumarbeit. Er ist als Schulsanitäter und Betreuungskraft der Schulsozialarbeit aktiv.

Sozialpädagogin Karin Geuder aus Winterlingen ist Ansprechpartnerin für die Soziale Gruppenarbeit (SGA), welche am Mittwochnachmittag an der Schule stattfindet. Das Kooperationsangebot in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend des Landkreises Sigmaringen und der Mariaberger A&S gGmbH richtet sich an Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse und dient der Stärkung sozial-emotionaler Kompetenzen.

Leif Bauer hat an der Gemeinschaftsschule im letzten Jahr seinen Realschulabschluss gemacht und ist nun in seinem Freiwilligen Sozialen Jahr als zusätzliche Betreuungskraft für die Grundschüler im Sportunterricht aktiv. Neben der Schule spielt er gerne Basketball oder Fußball, was bei den Schülern besonders gut ankommt.

Insgesamt ist das Schulzentrum Stetten damit auch in diesem Schuljahr personell gut ausgestattet und kann eine gleichbleibend hohe Qualität von Unterricht und Betreuung der Schülerinnen und Schülern gewährleisten.

Auf dem Foto von links nach rechts: Mihael Sim, Renate Biselli, Ilona Nobik-Scheel, Maria Fröhlich und Ina Christlbauer.

de_DEGerman