19. April 2024

BauBerufe on Tour BW

Immer noch gilt die Baubranche als eher männliche Domäne, obwohl inzwischen ein deutlich gestiegener Anteil der Beschäftigtenzahlen weibliche Mitarbeiterinnen verzeichnet. Um die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten der Bauwirtschaft vorzustellen, findet jedes Jahr am Schulzentrum Stetten eine Veranstaltung von Bau-dein Ding statt. Fachlehrerin Jessica Zwick organisiert die vielfältigen Angebote der Berufsorientierung und hat für die Lerngruppen 8 in dieser Woche einen interaktiven Vortrag von Referent Maximilian Plank an die Schule geholt.

Maximilian Planck erklärt den Lernpartnern das Simulationsspiel

Plank informierte zunächst über typische Bauberufe, die duale Ausbildung sowie Verdienstmöglichkeiten, bevor die Lernpartner selbst tätig werden konnten. Über ein Tablet durften sie sich in eine virtuelle Baustelle einwählen, die durch die richtige Beantwortung von Quizfragen zu den einzelnen Bautätigkeiten sukzessive ein Haus entstehen ließ. Anschließend konnte sich bei der Siegerehrung das Gewinnerteam feiern lassen.

Realistische Perspektive: die virtuelle Baustelle

„Es ist wichtig, für junge Leute Bauwirtschaft attraktiv zu machen, weil sie eine zukunftsorientierte Branche ist“, betont Plank. „Und es werden weiterhin Fachkräfte gesucht.“

Um den Erstkontakt zu erleichtern, haben die Lernpartner neben einem Giveaway auch Adressen und Kontakte für den Berufseinstieg erhalten.

de_DEGerman