19. September 2020 Telefon: 07573 / 951910 Anschrift: Albstraße 5, 72510 Stetten am kalten Markt

Mit Bravour durch die Krise

Die Grundschule Stetten a.k.M. zieht für das Schuljahr 19/20 trotz Corona eine positive Bilanz

Anne Ziegler/Franziska Ritter

Unter Bildungsforschern ist unstrittig, dass der Schlüssel für ein erfolgreiches Leben mit substanzieller Grundlagenarbeit an Bildung und Lernverhalten in der Grundschule beginnt. Die Fähigkeiten, sinnerfassend lesen zu können, sich schriftlich zu äußern und alltagsnahe Rechenoperationen durchzuführen, sind elementare Voraussetzungen, um Menschen Partizipation zu ermöglichen und zu gesellschaftlicher Integration zu führen. Es verhält sich in etwa so wie mit einem Haus: nur wenn das Fundament sicher und verlässlich steht, trägt es das ganze Haus. Bestehen Lücken oder Risse, ist die Gefahr groß, dass das Haus bei der geringsten Erschütterung wackelt und in sich zusammenfällt.

 

Um unseren Grundschülern dieses tragfähige Fundament zu geben, haben wir am Schulzentrum Stetten a.k.M. auch in der Krisenzeit unser Bestes geleistet. Wir freuen uns darüber, dass alle Grundschüler ihr Leistungsziel im Schuljahr 19/20 trotz Corona erreicht haben! Dafür danken wir den Schülern ganz besonders, aber vor allem auch Ihnen, liebe Eltern, denn ohne Ihre Unterstützung wäre dies sicher nicht möglich gewesen!

 

Die Kinder haben in der Pandemiezeit insgesamt 7 Wochenpläne im Homeschooling sehr gewissenhaft und motiviert bearbeitet. Das Homeschooling hatte ihnen anfänglich sehr viel Spaß gemacht, auch wenn nach einer Weile das Lernen alleine ohne die Mitschüler nicht mehr so schön war.

 

Daher freute sich alle, als die Schule wieder geöffnet wurde und man langsam in den Schulalltag zurückfand, wenn auch unter völlig anderen Bedingungen als bisher. Die Viertklässler machten den Anfang und wurden in drei Gruppen zu 11 Kindern eingeteilt. Der Unterricht bestand für sie in einem Mix aus etwa zwei Dritteln Präsenzzeiten und einem Drittel Homeschooling, um eine vertiefende Wirkung der Unterrichtsinhalte zu erzielen. Es wurde weiterhin nach Wochenplan gearbeitet, damit etwaige Ausfälle wie technische Probleme oder Krankenstand kompensiert werden konnten. In der 5. Stunde gab es täglich eine spannende Bewegungs- und Sportzeit mit Sportpädagoge Julio Becerra, die den Kindern großen Spaß machte. Aber es galt auch, neue Regeln einzuhalten: die Maske musste in den Fluren weiterhin getragen werden und es gab feste Stellplätze in den Pausen. Die anfängliche Unsicherheit der Grundschüler legte sich bald und wich dem Eifer, sich diszipliniert an alle Regeln zu halten.

 

Seit Ende Juni ist der neue Schulalltag nun schon fast Routine. Seither sind die Grundschüler wieder in ihrem Klassenverband. Es gibt einen vollen Stundenplan, zusätzliche Förderstunden zur individuellen Lernbegleitung sind möglich. Eine erste positive Bilanz zeichnet sich ab: die Grundschüler des Schulzentrums Stetten a.k.M. haben dank der hervorragenden Betreuung von Lehrkräften und Eltern ihre Lernleistung gemeistert und sind im Gegensatz zu den Schülern manch andrer Standorte trotz Schulausfall nicht zurückgefallen!

 

Ein großer Vorteil des Schulstandortes ist die enge Verzahnung von Grundschule und Sekundarstufe: die Lehrer beider Teams arbeiten Hand in Hand, besprechen individuelle Lösungen für ihre Schüler und vernetzen die Lehrpläne zwischen Klasse 4 und Lernstufe 5. Schon jetzt finden Besprechungen statt, die auf die diesjährige besondere Situation der Viertklässler eingehen und ihnen den Übergang in Lernstufe 5 an der GMS erleichtern. Themen, die noch vertieft behandelt werden müssen, werden von den Lehrkräften des nächsten Schuljahres in die Lernpläne 5 integriert; individuelle Schwerpunkte einzelner Schüler finden Eingang in die Lernzeiten und Förderkonzepte. So können die Schüler in Stetten ganz beruhigt in die Sommerferien gehen in dem Wissen, im nächsten Schuljahr bestmöglich aufgefangen zu werden.

 

Alle hoffen, dass sie nach den Sommerferien wieder zum normalen Schulleben zurückkehren können. Doch selbst wenn nicht: die Herausforderungen in der Karenzzeit haben gezeigt, dass die Grundschule und ihre kleinen ABC-Schützen bestens gerüstet sind, durch eine Krise zu kommen und Veränderungen erfolgreich zu bewältigen. Darauf sind wir in Stetten besonders stolz!