20. Mai 2024

Hallensporttag 2024

Jedes Jahr findet in der Alemannenhalle des Schulzentrums Stetten der Hallensporttag statt, bei dem sich die Teams der Sekundarstufe I in verschiedenen Disziplinen messen. In diesem Jahr hat Moritz Gess ihn als sein Jahresprojekt organisiert: der 20jährige FSJler aus Stetten a.k.M. hat seinen Schulabschluss an der Bertha-Benz-Schule in Sigmaringen gemacht und betreut im aktuellen Schuljahr an der GMS Angebote im Sport- und Schwimmunterricht sowie im Bereich des Ganztages.

„Es macht mir Freude, Kinder und Jugendliche zu sportlichen Wettkämpfen zu ermutigen und ihnen dieses für sie wichtige Jahresevent zu ermöglichen“, begründet er seine Wahl. Neben dem Erstellen der Spielpläne und Organisieren der Preise für die Teilnehmenden erledigte Moritz die anfallende schriftliche Korrespondenz und gewann mit der Sparkasse Pfullendorf-Messkirch einen großzügigen Sponsor für sein Vorhaben. Neben Badmintonschlägern und Kugelschreibern erhielten die Akteure sogar Ladekabel als Geschenk.

Angefeuert von Zuschauern aus der 8. Jahrgangsstufe, die an diesem Tag mit Einverständnis der Lehrperson stundenweise den Unterricht verlassen durften, um bei einigen Spiele dabei zu sein, maßen sich die Teams aus den Stufen 5, 6 und 7 regelbewusst und mit sichtlicher Spielfreude in den einzelnen Runden.

Die top 3 Platzierungen der Spieldisziplinen:
Im Dodgeball auf Platz 3 das Team der 7GlitzerFlitzer aus LG 7.1, auf Platz 2 die Fireballs aus LG 6.1 und auf Platz 1 Die Champions der 7.1!
Im Fußball auf Platz 3 der BF aus LG 5.2, auf Platz 2 der FC Lieberampool der 7.1 und auf Platz 1 der FC Goffy aus LG 6.2!
Im Basketball belegten die Schnuki bad boys aus LG 6.2 den dritten Platz, Platz 2 ging an Die Killerkings aus der 5.1 und Platz 1 machten die no names der 5.3!

Zufrieden und etwas müde: die Sportteams haben gut gespielt.

Und wie kam der Tag bei den Sportteams an? „Der Hallensporttag war cool!“, freute sich Marcel Greveler aus Lerngruppe 5.3. „Gute Stimmung, es gab keinen Streit – das fand ich toll!“

„Es war ein sehr schöner Tag“, resümierte auch Moritz Gess zufrieden. „Bei jeder Sportart ging es fair zu und es waren lauter hart umkämpfte Spiele! Ich danke allen Teilnehmenden und ganz besonders der Sparkasse Pfullendorf-Messkirch für ihre großzügige Unterstützung!“

de_DEGerman